14
Mrz-2018

Richtiges Verhalten an Kraftorten – Empfehlungen für die Reise ins Altai 1

Empfehlungen   /  

Guten Tag, liebe Freunde.
Ich heiße Aayla und bin Sibirische Schamanin.

Oft bekomme ich interessante Fragen gestellt. Eine sehr häufige lautet: “Wie kann ich  Kraftorte erkennen?“
Dafür gibt es einen sehr einfachen Weg. Wenn ihr in der Natur seid, dann schaut euch bitte um. Welche Bäume und Pflanzen umgeben euch? Wenn ihr viele alte Bäume seht bedeutet es, dass dies ein zerstörerischer Ort ist. Wenn ihr sehr schöne Bäume seht, dann ist das natürlich ein Ort der lebendigen Kraft. Es ist auch wichtig die Besonderheiten der Pflanzen und Bäume wahrzunehmen. An kraftvollen Orten kann man sehr außergewöhnliche Pflanzen finden. Es kann zum Beispiel sein, dass ein Baum zwei oder drei Stämme hat. Wenn ihr Orte mit toten Bäumen seht, dann bitte ich euch dort nicht zu verweilen und dort auch kein Picknick zu machen. Es ist ratsam an Orten mit schönen Bäumen zu essen.

Die nächste Frage, die ich immer wieder gestellt bekomme, ist: „Was wollen die Geister von uns?“
Ich kann euch als Schamanin sagen, dass die Geister in erster Linie unseren Respekt wollen, denn Geister leben hier schon viel länger als wir Menschen. Seit hunderten, tausenden, sogar millionen Jahren leben sie bereits hier auf der Erde. Natürlich betrachten sich die Geister als die Besitzer der Erde. Sie erwarten von uns, dass wir sie respektieren.

Um dies besser verstehen zu können, stellt euch bitte folgende Situation vor: Ihr habt ein schönes Haus in dem ihr euch sehr wohl fühlt. Ihr liebt eure Couch und eure Küche. Es klopft an der Tür. Ihr öffnet sie und plötzlich dringt eine riesige Menge an Menschen in euer Haus. Sie sagen noch nicht einmal Guten Tag. Sie schieben euch zur Seite, belagern euer Haus, essen alles aus eurem Kühlschrank, setzen sich auf eure Lieblingscouch und legen ihre Füße auf den Tisch. Nebenbei rauchen sie noch, trinken und sprechen sehr laut. Wie werden wir uns fühlen? Mindestens werden wir den Wunsch verspüren die Polizei zu rufen, oder wir werden den Wunsch bekommen diese Menschen mit etwas sehr Großem und Schweren zu verjagen. Es ist mein Haus und ich will in meinem Haus respektiert werden. Natürlich werde ich sonst sehr unzufrieden sein.

Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass die Geister der Natur das gleiche empfinden, wenn die Menschen ohne Respekt in die Natur kommen, alles zerstören, alles essen, viel Müll zurücklassen und sich noch nicht einmal bei der Natur bedanken. Die Tradition alles zu respektieren, was um uns herum ist, wurde vergessen. Die Geister brauchen unsere Hilfe. Sie bitten uns Menschen ihnen zu helfen. Wie können wir ihnen helfen?

Hierzu möchte ich euch von einer schamanischen Expedition nach Griechenland vor mehr als 20 Jahren berichten. Meine Schüler brachten mich zum Berg Olymp, welcher ein sehr kraftvoller Ort ist. Bei einer unserer schamanischen Praktiken erhielten wir sehr spannende Informationen von den Geistern des Olymp (die hier für gewöhnlich Götter genannt werden), welche uns ein grafisches Abbild unserer Erde zeigten. Auf ihrer Oberfläche gab es helle und dunkle Flecken. Wir erfuhren von den Geistern, dass die hellen Stellen die lebendigen Orte der Kraft auf unserer Erde sind. Orte, an denen man Kraft und Energie finden kann, weil Menschen hier auf die richtige Weise schamanische Rituale durchführen.

Die dunklen Flecken sind durch Menschen blockierte Stellen der Erde. Das bedeutet, dass an diesen Orten keine Rituale stattfinden. Vielleicht wurden hier sogar Menschen getötet, oder viele Touristen haben den Ort durch einen Mangel an Respekt zerstört.

Die Götter des Olymp zeigten uns diese Bilder und baten uns, damit zu beginnen, die Kraftorte der Erde wieder aufzuladen. Und so reisen wir seit über 20 Jahren durch die ganze Welt, um diese Mission zu erfüllen.

Uns wurde auch gezeigt, was geschehen würde, wenn die meisten Kraftorte der Erde wieder hergestellt sein würden. Wenn es viele lichtvolle Orte auf unserer Erde gibt, werden sich die energetischen Kanäle zwischen diesen Orten über die ganze Erde miteinander verbinden. So würde sich die zusätzliche Kraftressource unserer Erde aktivieren, alle Kraftorte voller Licht sein und die Kraft des Inneren unserer Erde aktiviert werden. Unsere Erde hätte dann so viel Kraft, um das nächste Level der Evolution zu erreichen, in dem wir von der dritten in die vierte Dimension übergehen würden und hier sogar die Zeit kontrollieren könnten.

So reisen wir also nun schon seit mehreren Jahren um die Welt, um diese Mission zu erfüllen.

Wenn ihr feststellt, dass in eurem Land die Kultur verloren geht, dann fragt bitte um Unterstützung bei unseren Schamanen und kommt in schamanischen Kreisen der Kraft zusammen und führt das spezielle Ritual „Feld der Liebe“ durch, um dem Geist eures Landes zu helfen. Zusammen sind wir in der Lage unseren Ländern und der Erde zu helfen!

Und genau jetzt rufen uns die Geister des Altai aus einer Notsituation heraus, die so schwerwiegend ist, dass uns sogar der Geist der Prinzessin Ukok um Hilfe bittet. Warum wird unsere Hilfe so dringend gebraucht?

Genau jetzt befinden wir uns in einer sehr ernsten Etappe, da wir unter dem Einfluss des Planeten Saturn stehen. ​Dies ist die Zeit der Transformation und ​wir können sie nutzen, um die Tradition des Respekts gegenüber Kraftorten wieder herzustellen!

Im Altai befindet sich das uralte Ukok-Plateau, welches von unseren Vorfahren und in alten Zeiten als ein heiliger Ort betrachtet wurde – und das nicht zufällig. Entsprechend der alten altaischen Legenden ist dieses Plateau die Mitte der Erde. Es ist wie eine Nabelschnur, die Mutter und Kind verbindet. Genau die gleiche Verbindung besteht zwischen der Erde und unserer Mutter – die höchste Zivilisation, von der wir hierher kamen. Und im Altai besteht diese Verbindung zu dieser uralten Zivilisation noch immer. Hier können wir eine sehr starke Verbindung zu Sirius spüren. ​

Um diese Nabelschnur zu stärken und das Plateau zu erhalten, wurden hier heilige Menschen beerdigt. ​Wenn eine Person ein sehr gutes Leben führte, strahlen seine Knochen nach dem Tod eine sehr feine Energie aus, die sogar Menschen heilen kann. Das Plateau beinhaltet mehr als 40.000 Gräber von großen besonderen Menschen wie Schamanen oder guten Stammesführern. Könnt ihr euch vorstellen, wie stark das magnetische Energiefeld auf diesem Plateau ist?

Doch an diesem heiligen Ort ist ein Desaster geschehen, als 2003 das Grab der Prinzession Ukok gefunden. Die heiligen Gebeine wurden aus ihrem Grab entnommen, der Erde entrissen und fortgebracht. ​Das magnetische Feld, welches auf diesem Plateau geschaffen war, wurde dadurch zerstört und damit auch die Verbindung zu der anderen Zivilisation gestört, was viele Katastrophen auf der Erde zur Folge hatte.

Nun wollen die Politiker Gaspipelines durch dieses Plateau verlegen, wodurch tausende Gräber heiliger Menschen zerstört werden ​und unsere Welt eine große Katastrophe erleben wird.

Um das zu stoppen reisen im Sommer zum Plateau Ukok, um ihn mit neuer Kraft zu erfüllen. Deswegen wenden wir uns an euch und bitten euch mit uns zu kommen. ​Es gibt eine Legende, die besagt: Wenn hunderte Schamanen aus anderen Ländern ins Altai kommen und wenn ihre schamanischen Trommeln im gleichen Rhythmus der Liebe und des Friedens erklingen, dann werden wir diesen Ort retten und der ganzen Welt helfen können.

​Deswegen warten wir auf euch – ​alle spirituellen Menschen aller Länder. Wenn wir zusammen sind, können wir der Erde helfen!

Bitte nehmt zu dieser Reise Steine der Kraftorte in euren Ländern mit. Gemeinsam werden wir ein sehr starkes Ritual erschaffen, bei welchem all diese Steine mit der Kraft des Altai, Kraft der Vereinigung, aufgeladen werden. Diese Steine nehmt ihr wieder mit zurück in eure Länder, ​um die Verbindung der Kraftorte wiederzubeleben.
Sucht also nun nach den Kraftorten in eurer Region und besucht sie mit Gruppen von Gleichgesinnten und an astrologisch starken Tagen, wie beispielsweise der Frühjahrstagundnachtgleiche am 21.März.

An diesem Ort begeht ihr bitte ein Opferritual für die Geister, indem ihr euren Respekt gegenüber den Geistern zeigt. Übergebt den Geistern eure selbstzubereiteten köstlichen Speisen mit einem Opferlöffel (spezieller Löffel mit aufgezeichneten Augen). Dann bittet darum, dass euch die Geister einen Stein geben, den ihr mit ins Altai nehmt.

Mit diesen heiligen Opfergaben der Kraftorte eures Landes warten wir auf euch im August im Altai!

 

 

 

 

 

3

 likes / 0 комментариев
Teilen Sie diesen Beitrag:

Diesen Artikel kommentieren

Recent

Orten der Macht
Schamanin Aayla über Schamanenreise zu den Orten der Macht

Sind Sie in der Suche nach Ihrer Bestimmung? Hören Sie auf unseren Rat und machen Sie eine Reise zusammen mit einem Schamanen.

sibirischer schamanismus
SIBIRISCHER SCHAMANISMUS

Schamanismus ist die älteste und ursprünglichste Tradition der Erde.

Wie findet man seinen Schutzgeist
Wie findet man seinen Schutzgeist?

Stimmt es, dass jeder Mensch seinen eigenen Schutzgeist hat? Wird er ihn im schrecklichsten Moment des Lebens retten? Wie kann man mit ihm Kontakt aufnehmen und wo kann man ihn unterbringen?