Suche im Blog:
14
Mrz-2018

Regeln für den Besuch eines Kraftortes – Empfehlungen für die Reise ins Altai 2

Empfehlungen   /  

Wie können wir Kraftorten, insbesondere im während unserer Reise im Altai, richtig begegnen? Welche Regeln sollten wir kennen?

1. Regel für den Besuch eines Kraftortes – Ziel
Zu Kraftorten sollte man immer mit einem klaren Ziel kommen, ansonsten werden die Geister des Kraftortes nicht erlauben, dass man ihn betritt.

Was aber ist ein geeignetes Ziel? Wenn ihr eure Lebensbestimmung kennt, ist es ein gutes Ziel diese zu entwickeln. Bitte schaut in eure Notizen, welche Empfehlungen ihr von spirituellen Mentoren in letzter Zeit erhalten habt und lest sie erneut.

​Wenn ihr kein hohes Ziel habt oder eure Bestimmung nicht kennt, kann es auch ein kleineres Ziel sein, beispielsweise körperliche Gesundheit oder Erfolg. Auch dies sind gute Ziele, denn wir können unserer Bestimmung leichter nachgehen, wenn alle Probleme im Leben gelöst sind. Schreibt das Ziel auf. Ihr könnt es mir senden und ich gebe euch gerne Hinweise.


2. Regel für den Besuch eines Kraftortes – Anstregung
Wenn wir einen Kraftort besuchen müssen wir in unserem Leben Anstrengungen unternehmen – Gute Taten und Selbstüberwindung, wodurch wir am Zielort viel Energie erhalten werden. Bei einer sehr komfortablen Reise werden die Resultate nicht sehr stark sein.

​Auch wenn ihr mit dem Flugzeug ins Altai fliegt, so werden wir doch die meisten Kraftorte unserer Reise zu Fuß erreichen, wie es unsere Vorfahren taten.

Auch wenn die Wege nicht allzu schwierig sein werden bitte ich euch, euren physischen Körper vorzubereiten, vor allem wenn ihr in Städten lebt.


3. Regel für den Besuch eines Kraftortes – Verbindung
Moderne Menschen hinterlassen oft Müll, Zerstörung oder Schmierereien an Kraftorten. Im besten Fall hinterlassen sie Münzen. Die Geister möchten all diese Dinge nicht.

Sie werden den Menschen keine Energie geben und auch keine Verbindung erlauben.

​Was sollten wir also an Kraftorten hinterlassen? Unsere Vorfahren hinterließen in uralten Traditionen etwas für sie Wertvolles, wie Lieblingskleidung oder Schmuck. Doch sie hinterließen nur ein kleines Stück ihrer Kleidung, welche mit ihrem Körper in Verbindung gekommen war, wie beispielsweise die Unterwäsche. ​Der Sinn dabei ist, dass dieses kleine Stück mit dem Körper in Verbindung gekommen ist, mit den Emotionen, dem Schweiß und Geruch. Auf diese Weise entsteht eine Verbindung zwischen dem Kraftort und dem Menschen, zu dem durch diesen energetischen Kanal die Kraft des Ortes fließt.

Für unsere Reise bitte ich euch ein Band (wir nennen sie Kona) um euer Handgelenk zu wickeln, welches lang genug sein sollte, damit wir es im Altai in mehrere Teile schneiden können. Frauen binden sich dieses Band bitte um die linke Hand, Männer um die rechte. Tragt dieses Band bis zu eurer Altaireise. Macht damit auch Sport, geht damit duschen, macht alles, was ihr sonst auch macht. So wird das Band mit eurer Kraft Kut, eurer Vibration aufgeladen. ​


4. Regel für den Besuch eines Kraftortes – Ritual

Wenn wir alle Schwierigkeiten für den Kraftort überwunden haben, müssen wir ein schamanisches Ritual vollführen, um unser Ziel zu erreichen.

Zuerst grüßen wir den Geist des Ortes, den wir Ayami nennen. Danach begehen wir ein schamanisches Ritual, um unser Ziel zu erreichen. Natürlich werden wir Gruppenrituale begehen, denn wir alle haben einheitliche Ziele – Wir gehen ins Altai, da uns die Altaiprinzessin gerufen hat. Wir gehen dorthin um der Menschheit zu helfen – gemeinsam. Und dann hat jeder noch eigene persönliche Ziele. Das bedeutet, dass ihr für euch oder eure Familien Rituale auswählen könnt. Wenn ihr beispielsweise davon träumt einen spirituellen Namen zu haben, oder eine schamanische Trommel, Gewand oder Mütze, dann ist es sehr gut dies an einem Kraftort zu erhalten.


5.
Regel für den Besuch eines Kraftortes – der richtige Zeitpunkt

Wir müssen die richtige Zeit für den Besuch des Kraftortes auswählen. Wenn dieser Ort nah zu eurem Zuhause ist, dann richtet euch am besten nach dem Mond. Gut ist beispielsweise Neumond, Vollmond, oder Beginn eines neuen Mondmonats. ​Rituale sollten also an bestimmten astrologischen Daten begangen werden.

​Wenn wir in ein anderes Land reisen müssen wir natürlich auch andere Einflüsse berücksichtigen. Wir denken zuerst an eine kraftvolle Zeit, wie sie jetzt herrscht – die Zeit des Saturns. ​

Wenn mit großen Gruppen eurer Landsleute ins Altai kommt, können wir Schamanen auch für eurer ganzes Land ein Ritual durchführen und dabei wird die Kraft des Planeten Pluto helfen. Pluto ist in der Lage die Kraft des Gruppenrituals auf die ganze Welt auszubreiten. In diesem Sommer haben wir die Chance unser Leben zu ändern und Plutos Kraft hilft uns dabei.

Und ein weiterer wichtiger astrologischer Aspekt: jetzt und in der Zeit unserer Altaireise haben wir den Einfluss des schwarzen Mondes. ​Der schwarze Mond steht für unser negatives Karma. Er hilft uns jetzt all unsere Zweifel und Schwierigkeiten zu überwinden, was uns früher nicht gelungen ist. ​Wenn wir im Altai über Berge steigen, es schwierig für uns ist und wir ins Schwitzen kommen, werden genau diese Anstrengungen unser Karma reinigen. Aber wenn wir es nicht tun, werden wir trotzdem durch unser negatives Karma durchgearbeitet – ​durch Konflikte in Leben, Schwierigkeiten von außen, möglicherweise haben wir finanzielle Verluste oder verlieren unseren Job, oder anders. Für den schwarzen Mond macht dies keinen Unterschied: entweder erschaffen wir die Schwierigkeiten oder der schwarze Mond tut dies für uns.

6. Regel für den Besuch eines Kraftortes – Segen
Um mächtige Kraftorte zu besuchen, brauchen wir den Segen des Lehrers oder Meisters. Mit viel Freude und Vergnügen gebe ich euch den Segen des Großen Weißen Schamanen Kudai Kam, damit wir die Kraftorte im Altai besuchen können.

Was bedeutet der Segen des Lehrers? Es bedeutet, dass er die meisten Schwierigkeiten zu sich nimmt. Er beschützt uns, als würde er uns auf seinen Händen durch die ganze Reise tragen.

​Es sind nur noch ein paar Monate bevor es losgeht. Wenn ihr euch ein Ziel setzt, könnten Hindernisse auftreten. Schreibt Kudai Kam darüber, oder fragt die Mentoren. Kudai Kam hat den Segen gegeben, er wird die meisten Schwierigkeiten auf sich selbst nehmen.

Wir warten auf eure persönlichen Fragen. Die Zeit vergeht so schnell, deswegen bitte beginnt jetzt schon mit der Vorbereitung. ​Saturn wird euch unterstützen.

 

Wir warten im Altai auf euch und wünschen euch viel Glück.

 

 

0

 likes / 0 комментариев
Teilen Sie diesen Beitrag:

Kommentare sind geschlossen.

Archiv

> <
Янв Фев Мар Апр Май Июн Июл Авг Сен Окт Мар Апр
Янв Фев Мар Апр Май Июн Июл Авг Сен Окт Мар Апр
Янв Фев Мар Апр Май Июн Июл Авг Сен Окт Мар Апр