Suche im Blog:
19
Dez-2017

Frühjahrs-Tag-und-Nachtgleiche

Rituale   /  

Wunderbare Familien-Älteste, liebe Freunde!

Es ist mir eine große Freude, ein einzigartiges Ritual mit euch zu teilen, das mir von meinen Schamanen-Vorfahren übergeben wurde. Es wird immer in unserer Familie durchgeführt, um die Kraft und die Umsetzung aller Vorhaben zu stärken. Ich bin meinen Geistern dankbar, dass sie mir den Segen erteilt haben, diese Übung zu öffnen, damit ihr sie auch zu Hause für euch nutzen könnt. Wir leben in einer sehr interessanten Zeit. Das ist die Zeit, in welcher die ererbten Traditionen der Macht und Liebe im täglichen Leben der Menschen wiedergeboren werden.

Dieses traditionelle Ritual wird immer in der ganz besonderen Zeit der Frühlings-Tagundnachtgleiche ausgeführt.
Es kann dabei helfen viele ernsthafte Probleme zu lösen wie z.B. Krankheiten, Schulden, Streitigkeiten, zerbrochene Beziehungen, Einsamkeit, Sterilität, usw. Für diejenigen, die an diesem Tag nicht bei uns sein können, öffne ich hier die Tür zur Welt der schamanischen Magie.

Wir werden uns als echte Schamanen an die Geister der Natur und an unseren Ahnengeist wenden.
Möge dieses Ritual dir Glück bringen! Mögen alle deine guten Vorhaben erfüllt werden.

Für das Ritual brauchst du:
⦁ Das Element Wasser – etwas Wasser in einer schönen Tasse
⦁ Das Element Feuer – eine brennende Kerze auf einem Ständer
⦁ Das Element Luft – Räucherstäbchen, Räucherwerk oder Vogelfedern
⦁ Das Element Erde – Stein/Kristall
⦁ Oder Erde in einer kleinen Schüssel. Wenn du etwas Erde von dem Ort hast, wo deine Vorfahren gelebt haben oder wo euer Ahnengeist lebt, dann ist das sehr gut.
⦁ Meditative Musik oder spezielle schamanische Musik für den Kontakt mit den Ahnen. (Link) Diese Musik ist speziell für Rituale in Zusammenhang mit der Familie geschrieben. Wenn du sie bereits hast, vergiss bitte nicht, sie aufzulegen.
⦁ Papier (leeres, weißes Blatt in A4 oder größer)
⦁ Buntstifte / Farben / Marker.
⦁ Eine möglichst breite Palette von Blau-, Rot-, Braun- und Grüntönen, sowie eine Reihe von Pastelltönen (Blassrosa, Blassblau etc.)
⦁ Familienfotos (diese sollten ausgedruckt sein, nur das Vorhandensein im Handyspeicher funktioniert leider nicht).
⦁ Es dürfen mehrere Personen auf einem Foto sein oder Bilder von Einzelnen, das spielt keine Rolle.
⦁ Opfergaben für die Geister (Speisen, ein Gericht…) sowie eine Schüssel und einen Löffel für deren Darbietung.
⦁ Es ist auch wunderbar, ein Familiengericht für die Geister zu kochen – etwas, das die ganze Familie gern isst. Vielleicht verfügst du sogar über ein traditionelles Rezept, das dir von deiner Mutter oder einer Großmutter vermacht wurde? Mache es zu einem Teller voller Liebe! Damit kannst du an diesem Tag die ganze Familie satt machen und es zugleich auch den Geistern anbieten. Die Schamanen tun dies traditionell mit einem rituellen Gegenstand („Neun Augen“-Löffel). Du kannst aber auch einfach kleine Stücke der zubereiteten Speise in eine separate Schüssel oder auf einen Teller legen und und den Geistern anbieten.

Finde einen Ort, an dem du es dir bequem machen und ungestört sein kannst für das Ritual. Sorge dafür, dass dich nichts und niemand dabei ablenken kann. Du kannst das Ritual mit der ganzen Familie oder allein machen.

Jetzt werden wir diesen Ort für das Ritual vorbereiten.
Ordne die Symbole für die Elemente entsprechend des unten abgebildeten Schemas um das Blatt Papier herum an. Verteile dann die Familienfotos drumherum. Stelle die Opfergabe (das spezielle Gericht) für die Speisung der Geister sowie eine Schüssel in der Nähe auf und lege einen „Neun-Augen“-Löffel bereit (wenn du keinen solchen Löffel hast, kannst du einfaches Besteck, am besten einen Holzlöffel verwenden). Die Bleistifte oder Farben sollten sich auch in der Nähe befinden.

Nachdem du alles vorbereitet hast, was du brauchst, konzentrierst du dich auf deine Familie. Schau dir die Fotos an. Fühle dich wie der Älteste deiner Ahnen. Wiederhole laut oder im Geiste den Satz: “Ich bin der Älteste meiner Sippe!”.
Lasse zu, dass die Klänge der Musik dich in die Welt der Geister tragen und spüre die Nähe zu jeder Seele in deiner Sippe. Du kannst auch den Rhythmus auf deiner Trommel oder Maultrommel mitspielen.
Du fühlst dich groß wie ein Baum. Du fühlst die Kraft der verschiedenen Generationen: der Vorfahren, der Zeitgenossen und der Nachkommen. Sobald du ein Kribbeln, Wärme oder ungewöhnliche Gefühle im Körper bemerkst, haben die Geister dich gehört, allen voran der Ahnengeist. Nun bist du bereit für den nächsten Schritt.

⦁ Nimm einen Löffel der gekochten Speise und wende dich an den Geist der Erde: “Oh, Geist der Erde, akzeptiere dieses Opfer als Zeichen des Respekts für dich. Sei unterstützend. Fülle mich mit deiner Kraft. Gib mir bitte die Kraft der Erde, um das Fundament meines Ahnenbaumes zu stärken.” Lege das Essen in die Schüssel hinein.

⦁ Nimm einen weiteren Löffel der gekochten Speise und wende dich an den Geist des Wassers:
“Oh, Geist des Wassers, akzeptiere dieses Opfer als Zeichen des Respekts für dich. Sei unterstützend. Fülle mich mit deiner Kraft. Gib mir bitte die Kraft des Wassers, um die weibliche Kraft meiner Familie zu stärken.” Lege das Essen in die Schlüssel hinein.

⦁ Nimm einen weiteren Löffel der gekochten Speise und wende dich an den Geist des Feuers:
“Oh, Geist des Feuers, akzeptiere dieses Opfer als Zeichen des Respekts für dich. Sei unterstützend. Fülle mich mit deiner Kraft. Gib mir bitte die Kraft des Feuers, um die männliche Kraft meiner Familie zu stärken.” Lege das Essen in die Schlüssel hinein.

⦁ Nimm einen weiteren Löffel der gekochten Speise und wende dich an den Geist der Luft:
“Oh, Geist der Luft, akzeptiere dieses Opfer als Zeichen des Respekts für dich. Sei unterstützend. Fülle mich mit deiner Kraft. Gib mir bitte die Kraft der Luft, um eine gute Zukunft für meine Familie zu schaffen.” Lege das Essen in die Schlüssel hinein.

Während du dich an alle vier Geister der Elemente wendest, beschreibe einen Bogen mit deinem Kopf.

Nimm jetzt das Blatt Papier und einen Bleistift und beginne deinen Ahnenbaum zu zeichnen. Es ist wichtig, dass in der Zeichnung eine Linie der Erde, die Krone, der Stamm und die Wurzeln zu sehen sind.
Auf den Zweigen des Baumes malst du diejenigen unter deinen Verwandten, die dir besonders lieb sind, denen du helfen möchtest oder von denen du fühlst, dass sie Hilfe brauchen. Male mit Liebe! Male wie ein Ältester. Male so wie ein Kind: selbstvergessen und leicht. Sobald die Zeichnung fertig ist, wird es Zeit, die Zukunft deiner Familie zu gestalten.
Jetzt nimmst du farbige Buntstifte oder Farben (Filzstifte, Wachsmalstifte, etc.) und konzentrierst dich: wie würdest du als Ältester deine Familie gestalten und was an deine Kinder weitergeben? Und sobald das Gefühl erscheint: Ja, das ist meine Familie! – und wer, wenn nicht ich wird meiner Familie helfen? – Beginnst du das Bild mit verschiedenen Farben zu färben.

Jede Farbe repräsentiert das Element, also:
⦁ Blau – Wasser
⦁ Rot – Feuer
⦁ Grün und braun – Erde
⦁ Bleich und Pastellfarben – Luft

An diesem magischen Tag der Tagundnachtgleiche malst du deinen Ahnenbaum: den Stamm, die Krone und die Wurzeln – mit besonderer Kraft. Zeichne den Baum deiner Sippe, so wie du ihn sehen möchtest – rein, schön, kraftvoll usw. Jedes Mal, wenn man Farbe auf die Zeichnung anwendet, zieht man die Kraft aus den entsprechenden Elementen. Zum Beispiel: In blau fügst du eine weibliche, emotionale Wasserkraft der Familie hinzu etc. Hab keine Angst vor hellen, gesättigten Farben. Fülle die Zeichnung, erschaffe deinen Ahnenbaum. Möge die Kraft mit ihm sein!
Wenn das Gefühl der Fülle der Familie entsteht, wenn es ein Gefühl gibt, dass du alles getan hast, was von dir abhängt, dann lege Bleistifte und Farben beiseite.
Am Ende des Rituals, bedanke dich gedanklich bei den Geistern.

⦁ “Oh, Geist der Erde! Danke für die gegebene Kraft.”
⦁ “Oh, Geist des Wassers! Danke für die gegebene Kraft.”
⦁ “Oh, Geist der Feuer! Danke für die gegebene Kraft.”
⦁ “Oh, Geist der Luft! Danke für die gegebene Kraft.”

Es ist günstig diese Zeichnung in der Nähe des Hausaltars aufzuhängen. Lass dieses Zeichnen bis zur Sommersonnenwende da sein. Jedes Mal, wenn du das Bild siehst, lächelst du und wendest dich mit guten Wünschen an deine Sippe:
Die beste, die stärkste, die gesündeste, die glücklichste, die wohlhabendste…
Fülle sie mit allem, was sie so dringend braucht! Dies ist nötig damit deine Familie, zusammen mit der wachsenden Macht der Sonne, Kraft gewinnt. Immerhin beginnt die Sonne einen neuen Zyklus in der Frühlings-Tagundnachtgleiche und ihr Einfluss wächst bis zur Sommersonnenwende.

Wir freuen uns über Berichte von euren Ritualen und Fotos von euren Ahnenbäumen.

Mit großer Liebe,
Aayla und ihr Team

 

5

 likes / 0 комментариев
Teilen Sie diesen Beitrag:

Kommentare sind geschlossen.

Archiv

> <
Янв Фев Мар Апр Май Июн Июл Авг Сен Окт Мар Апр
Янв Фев Мар Апр Май Июн Июл Авг Сен Окт Мар Апр
Янв Фев Мар Апр Май Июн Июл Авг Сен Окт Мар Апр