02
Jul-2019

Der Hausgeist: wie man sich mit ihm anfreundet

Nachrichten   /  

Was ist das für ein Geist? Gibt es ihn in Ihrem Haus? Warum sollte man mit ihm befreundet sein und wie er schaden kann. Über all das werde ich heute erzählen.

Wer ist ein Hausgeist?

Aus der Sicht des Schamanismus sind Geister Seelen, aber energetisch nicht so starke wie Menschen. Man kann eine solche Parallele ziehen: Im menschlichen Körper gibt es bestimmte Organe und Systeme, und unser Planet besteht aus einer Vielzahl von geistiger Identitäten. Die Seele des Planeten kann man als Konglomerat geistiger Identitäten bezeichnen. Wer sind also die Schutzgeister?

Der Hausgeist ist eine körperlose Identität, die in einem Wohnraum angesiedelt ist. Er ernährt sich von den Emotionen der Haus- oder Wohnungsbewohner. Kein Wunder, dass man sagt: Wie die Hausbewohner sind, so ist seine Atmosphäre. Mit anderen Worten, die Energie des Hauses hängt davon ab, welche Emotionen und Gedanken bei seinen Bewohnern vorherrschen.

Man kann sagen, dass der Hausgeist die individuelle Energie einer bestimmten Landfläche ist, ein Teil der großen Planetenseele. Einige glauben, dass in neuen Häusern keinen Hausgeist gibt. Dies ist ein schwerwiegender Irrtum! Sobald Menschen in ein neu gebautes Haus oder eine Wohnung einziehen, fangen sie an, die lokale Energie des Ortes mit ihren Energien zu versorgen. Gute Geister gibt es immer an den Orten, an denen Menschen leben oder früher gelebt haben.

Warum zieht die Nachbarschaft mit Menschen an? Die Antwort ist einfach: Die Menschenseelen sind wie elektrische Glühbirnen, nur strahlen sie anstelle von Wärme und Licht Gefühle und Gedanken aus. Für Geister sind es ist die Hauptnahrungsquelle, deswegen werden sie von uns angezogen.

Estella, Burgos:

„Meine Mutter und ich sind in ein neues Haus gezogen. Noch in der Anfangsphase, als wir gerade beim Auspacken waren, bemerkten wir, dass wir einige Sachen nicht finden konnten. Und zwar nicht nur „einige“, sondern sehr wertvolle! Wir hatten eine kleine mit roter Seide bezogene Schatulle. Vor dem Auszug haben wir die wertvollsten Gegenstände reingelegt, zum Beispiel den Familienschmuck der Großmutter.

Und was glauben Sie? Die Schachtel war weg! Der erste Gedanke: Vielleicht haben wir sie vergessen, aber dies war unwahrscheinlich, weil vor dem Auszug haben wir jede Ecke überprüft. Dann begannen wir, die Umzugshelfer zu verdächtigen. In der augenblicklichen Erregung wurden so viele Tränen vergossen, so viele Worte gesagt, Sie können es sich nicht vorstellen.

Dann fiel meiner Mutter ein, dass der Hausgeist uns helfen könnte. Wir gossen Milch in eine Schale und stellten sie auf den Boden hinter dem Küchenschrank. Sowohl ich als auch meine Mutter dankten ihm für seine Gastfreundschaft. Und nach ein paar Tagen wurde die Schachtel am Boden des Koffers gefunden, eingewickelt in ein Taschentuch!

Höchstwahrscheinlich war der Hausgeist auf uns sauer, weil wir ihm nicht genug Respekt zollten, und beschloss infolgedessen, uns einen Denkzettel zu geben. Wir haben diese Lektion gelernt und seitdem gibt meine Mutter dem „Hausherrn“ etwas leckeres. Gute Geister sind glücklich und uns geht es gut. „

Ob es in Ihrem Haus den Hausgeist gibt

Wir haben bereits herausgefunden, dass es gute Geister in jeder Wohnung gibt, auch wenn sie erst kürzlich gebaut wurde, aber wie kann man dennoch herausfinden, ob im Haus der Hausgeist lebt? Es gibt mehrere offensichtliche Anzeichen, auf die Sie achten sollten:

  • das Gefühl der Anwesenheit von jemandem, wenn niemand zu Hause ist;
  • Rascheln, Schritte, andere Geräusche unbekannter Herkunft;
  • das Verschwinden von Objekten, die sich dann an unerwarteten Orten finden lassen.

Darüber hinaus werden in einem Haus, in dem der Hausgeist lebt, oft Schlösse kaputtgehen, und Haustiere können lange Zeit sitzen, ohne sich zu bewegen und in die Leere schauen, aber gleichzeitig bleiben ihre Augen beweglich. Katzen reagieren besonders empfindlich sie können auf dem Rücken wälzen und mit ihren Pfoten dabei mit jemandem unsichtbaren spielen. Unsichtbaren für uns, aber die Katzen wissen, dass der Hausgeist da ist.

Sie können auch selbst den „Hausherr“ sehen. Natürlich zeigt er seine offensichtliche Präsenz nicht. Es ist vielmehr ein implizites Gleiten des Schattens dort, wo er nicht sein kann, oder eine kaum wahrnehmbare Bewegung, die Sie mit peripherem Sehen bemerken. Ist Ihnen so etwas aufgefallen? Dann müssen Sie wissen, dass es in Ihrem Zuhause den Hausgeist gibt und Sie auf jeden Fall eine gute Beziehung mit ihm aufbauen sollten, ansonsten gibt es Ärger!

Dario, Pesaro:

„Der Ärger begann, nachdem wir das Haus der Großmutter gründlich renoviert haben. Dummerweise warfen bzw. gaben wir alle ihre Sachen weg, nur zwei alte Familienfotoalben blieben übrig. Von diesem Moment an begannen Probleme. Die Stecker in den Steckdosen schmolzen, die Mikrowelle brannte, und ich verlor fast eine Menge wertvoller Informationen, weil die Lampe „blinkte“ und mein Laptop schwer beschädigt wurde. Die Verlegung „spann“.

Eines Nachts hatte ich einen Traum: Meine Großmutter sagte, ich hätte die Harmonie im Haus gestört und den Hausgeist sehr beleidigt. Sie sagte mir, ich solle mich an Schamanen wenden. In einem Traum kam es mir seltsam vor, aber als ich aufwachte, fiel mir ein, dass mein Großvater meine Großmutter aus Glastonbury mitgebracht hatte, einem Ort, der für seine mystische Kraft bekannt ist und an dem gute Geister der Erde leben.

Ich bat Aayla um Hilfe, erhielt die nötige Antworten, und freundete mich mit dem Hausgeist an. Indem ich die Sachen der Großmutter wegwarf, verletzte die Grenzen seines Lebensraums, zerstörte die Beziehung mit ihm und er begann sich an mir zu rächen! Wenigstens gab es im Haus kein Feuer, meine Oma gab mir rechtzeitig einen Tipp, was zu tun ist.“

Womit kann man dem Hausgeist eine Freude machen?

Verlassen Sie sich auf Ihre Intuition beim Auswahl des Ortes, an dem Sie die Leckereien für den Hausgeist hinstellen. In einer Wohnung wird es eher die Küche sein. In einem Privathaus ein Ort in der Nähe des Dachbodens. Dies kann ein Zimmer sein, aus dem Sie seltsame Geräusche hören, eine unzugängliche Ecke, in der niemand den Geist daran hindern kann, Ihre Gaben anzunehmen.

Das Essen sollte man ihm bei zunehmendem Mond servieren, aber vergessen Sie nicht, ihm ein wenig Leckereien auf die Seite zu legen, wenn Sie Gäste haben oder religiöse Kalenderfeiertage gefeiert werden. Der Hausgeist liebt Milch, Honig, Brot, Bonbons, Süßigkeiten. Bieten Sie ihm auf keinen Fall Alkohol, tierische Produkte an. Dies ist die Nahrung der Leidenschaft, die sowohl Menschen als auch Geister negativ beeinflusst, insbesondere diejenigen, die in Ihrer Nähe leben.

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie sich mit dem Hausgeist anfreunden können, oder wenn Sie es nicht schaffen, kommen Sie zu meiner Beratung.

0

 likes / 0 комментариев
Teilen Sie diesen Beitrag:

Diesen Artikel kommentieren

Recent

Orten der Macht
Schamanin Aayla über Schamanenreise zu den Orten der Macht

Sind Sie in der Suche nach Ihrer Bestimmung? Hören Sie auf unseren Rat und machen Sie eine Reise zusammen mit einem Schamanen.

sibirischer schamanismus
SIBIRISCHER SCHAMANISMUS

Schamanismus ist die älteste und ursprünglichste Tradition der Erde.

Wie findet man seinen Schutzgeist
Wie findet man seinen Schutzgeist?

Stimmt es, dass jeder Mensch seinen eigenen Schutzgeist hat? Wird er ihn im schrecklichsten Moment des Lebens retten? Wie kann man mit ihm Kontakt aufnehmen und wo kann man ihn unterbringen?